Yoga, was sonst…gähn…

Yoga praktizieren macht glücklich. Yoga unterrichten auch. Mit Yoga Gutes tun geht auch. Martina Heldt hat ein sehr cooles Projekt ins Leben gerufen.

Yoga tut Gutes, die Benefizwoche.
Ganzheitlich Lehrende machen eben dies, kostenfrei und gegen Spende.
Wann und wo sie möchten, was sie können und wollen. Für Alle oder mit besonderen Angeboten für Betroffene. Gespendet wird für das eigene Herzensprojekt. Der Grundgedanke: eine Aktion für Menschen mit oder nach einer Krebserkrankung.

Ich bin stolz, dabei zu sein und spende am 16.3. um 19.00 Uhr eine Yogastunde. Der TBO 1911 e.V. (Turnerbund Osterfeld in Oberhausen) stellt seine Turnhalle zur Verfügung. Gemeinsam können wir praktizieren und Gutes tun.

Bitte meldet Euch an: anke.rettkowski@googlemail.com

Die unglaublich geile Yogalette hat übrigens meine Freundin Petra entworfen…falls Ihr sie mal buchen möchtet für eine Zeichnung, ein gif, ein Logo…oder einen Kosmetiktermin, sagt Bescheid. Im Haupterwerb verschönert sie menschliche Körper. Die Liebe zu diesen fließt aus all ihren kreativen Figuren, ich liebe sie dafür.
schön.sein Kosmetik Oberhausen

Yoga zum Sonnenaufgang in Varanasi am Ganges



5 Gedanken zu „Yoga, was sonst…gähn…“

  1. Freue mich auch die Yogastunde, bin natürlich dabei. Bei dem Hintergrund für Andere etwas zu tun, die es nicht so gut im Leben erwischt haben, wird es sicherlich noch mehr Freude bereiten. Anna
    P.s. Petra, zuckersüß….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.