Surabaya

Eine kurze Nacht auf der Durchreise erleben wir in der Stadt mit dem Beinamen „Die Heldenstadt“, Hauptstadt der Provinz Ost-Java und zweitgrößte Stadt Indonesiens.Nach langer Anreise mit Bus und Bahn machen wir uns verschwitzt und hungrig auf die Suche nach Abendessen, landen im Restaurant des Hotel Majapahit und erfahren später, dass es eine historische Berühmtheit ist. Im ehemaligen Oranje Hotel wurde 1945 zum ersten Mal die indonesische Flagge gehisst. Wenig später, am 17. August 1945, erklärte Indonesien seine Unabhängigkeit. Die Heldenstadt: der Beiname steht für die Anerkennung der Kämpfe der Einwohner gegen die Besatzungsmächte (Niederländer, Japaner, Engländer), der letztendlich zur Befreiung Indonesiens führte.

Schon Tage vor unserer Ankunft sinniert der Lieblingsmann über den „Surabaya Johnny“, komponiert von Kurt Weill mit Text von Bert Brecht für das Musical „Happy End“. Liebe Freunde versorgen uns mit YouTube-Links.
Alle haben sich an dem Lied versucht, und jede Version hat ihren eigenen Charme. Hier eine Auswahl für Euch:

Dass Original, Lotte Lenya mit der Theo Mackeben Jazzband:

Marianne Faithful

Nina Hagen:

Bette Midler:

Element of Crime:

Jedenfalls habe ich jetzt seit Tagen einen Wurm im Ohr.

Wir wohnen im alten Kolonialbau mit morbidem Charme und vergangener Grandezza. Kurz: ein dolles Gebäude, leider total verranzt. Das erste Zimmer lehne ich mit einem resoluten NO ab. Ich kann’s gar nicht beschreiben, so schlimm. Das zweite Zimmer ist nicht viel sauberer, aber dunkler 😉 und es stinkt nicht nach Jahre altem Moder. Wir sind froh, ein eigenes Laken dabei zu haben.
Am nächsten Morgen finden wir vor unserer Tür eine Gruppe süßer Mädels, die sich hübschen für eine Auftritt im klassischen Tanz. (Für meine liebsten Tanzhippos zu Hause: sie quietschen dabei genauso wie wir 😉 )

Weiter geht es mit dem Bus nach Probolinggo, der Vulkan Bromo wartet. Vor der Abfahrt kommen Händler mit allen möglichen Waren in den Bus und schmeißen den Fahrgästen das Zeug auf den Schoß. Packt man es an, ist es so gut wie gekauft. Bei mangelndem Interesse wird es wieder eingesammelt.

 

Veröffentlicht von

Anke Rettkowski

Ein sehr guter Jahrgang :)

Ein Gedanke zu „Surabaya“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.