Spanisch und Tango. Es gibt viel zu tun.

Wieder Schülerin, jeden Tag lerne ich Spanisch bei Lehrer Jonatan. Letzte Woche von 9.00 bis 13.15, diese Woche reicht die Hälfte, man ist ja auch noch Touristin.

Hausaufgaben gibt es jeden Tag, heute sollen wir uns vorstellen, ein Tagebuch zu führen und die Verwendung von Preterito Perfecto Simple und Imperfecto de Indicativo üben.
Spanisch ist noch lange nicht spanisch!
In Argentinien hace mucho frío y hay mucho sol. In Mexiko hace mucho frío y hace mucho sol. 
In Spanien gibt es „Ihr“, in Südamerika generell nicht, aber es lebe die Vielfalt….In Kolumbien gibt es beides, je nachdem, ob ich in Bogotá oder Medellin bin. Von vos und tu will ich gar nicht erst anfangen. Status: Es ist kompliziert 🙂 Und es macht mega Freude!
Schleichwerbung: die Schule ist eine klare Empfehlung: Rayuela in San Telmo.  Rayuela ist ein Romantitel. Und ein Kinderspiel, das alle kennen: Himmel und Hölle.

Deutschland, Schweden und die Schweiz drücken gemeinsam die Schulbank, und es wird viel gelacht. Anschließend brauche ich Café con leche.

Gemeinsam mit dem Liebsten besuche ich eine Tangostunde, vermittelt durch unsere Vermieter und kostenfrei. Klar, probieren wir. Erstmal geht es nur ums Fühlen. Wir gehen, schreiten, erlaufen und erfühlen die Musik, vorwärts und rückwärts. Dann schiebt der Mann mich immer um den Tisch herum, wir lernen Haltung und genau zwei Schritte: Es ist erstaunlich schwierig! Mich beschwingt es, den Mann leider nicht, und so muss ich die zweite Stunde alleine besuchen.

Die ist auch genau so, dass der Liebste gestorben wäre. Sechs 19 jährige Chicas, die an der Uni Buenos Aires Tanz studieren und seit zwei Monaten bei La profesora Mariel Tango lernen. Ein Mann, der seit sechs Jahren Tango tanzt. Und Lukas, Meike und ich, totale Anfänger.

Mariel macht das wunderbar, und wenn Ihr mal probieren möchtet: mariel.altobella@gmail.com.

Beim Tango trägt die Dame hohe Hacken. Habe ich natürlich nicht im Gepäck. Mein Barrio San Telmo hat wunderschöne Trödelläden, aber Tangoschlappen für den einmaligen Einsatz finde ich leider nicht. So schlitterte ich auf Socken durch die Stunde, es kennt mich ja keiner.

Der Ort ist ein historischer und einen eigenen Artikel wert. Vamos a ver.

3 Gedanken zu „Spanisch und Tango. Es gibt viel zu tun.“

  1. Nice to read except I don’t understand any German. Thanks for great company at the Spanish lectures and good luck on your continues trip 🙂

  2. Que te diviertas en las clases de tango, con o sin Thorsten. Nunca tenía la menor duda de eso. Tu texto escrito en español me encanta un montón, es bárbaro! Me habría gustado tenerte como alumna en el colegio, cuando aún trabajaba. Me llama mucho la atención un detalle en una de las fotos, este techo precioso en la casa antigua donde vos tenés las clases. Disfrutá todo a full, como lo dicen los porteños. Nos veremos en otoño a más tardar en una de tus talleres en la VHS. Un abrazo grande desde Alemania.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.