Kuala Lumpur

Für Sightseeing reicht die Zeit nicht auf unserem kurzen Stop in dieser Stadt, aber einen Spaziergang durch Little India und zum Hindutempel bekommen wir hin.

Berjaya Times Square ist die neuntgrösste Shopping Mall der Welt und ein tolles Beispiel, das das Konzept des „Mehr von allem“ nicht dauerhaft funktioniert. Bis alles vermietet ist, gibt es schon längst die nächste, neuere, schönere Mall. Ab Etage 6 Leerstand, darunter austauschbar. Aber einen Friseur gibt es, der dritte Versuch auf dieser Reise. Hier schneidet nicht irgendwer, sondern nur der Chief Creative Director und verspricht mir einen tollen Pixie Cut, etwas sophisticated, aber fancy. Der Salon steht im Malayan Guinness Book für die meisten Haarschnitte an einem Tag. Quantität, Qualität, alles eine Sauce. Der Mann sagt, ich sehe aus wie ein Rauhhaardackel. Ich fühle mich so schön wie ein etwas abgefressener Grauhaardackel. Aber das Verwöhn-Programm war einmalig! Die Haare werden von der Maestra trocken geschnitten. Anschließend kommt auf Fingerzeig das Bodenpersonal und drückt beherzt aus zwei Flaschen jede Menge Shampoo und einen Wasserspritzer auf den Kopf. Es folgt eine ziemlich geniale Kopfmassage. Während alles einwirkt, werden Nacken, Arme, Schultern und Rücken massiert, gefolgt von der zweiten Kopfwäsche nach o.a. Weise. Erst dann werden die Haare wie bei uns gewaschen, mehrmals und mit erneuter Massage. Aus Versehen duscht die Dame mir den gesamten Rücken mit und föhnt mir selbigen dann trocken. Nun erfolgt das Vortrocknen des Haupthaars per Föhn, bevor die Maestra wieder übernimmt und nochmals Hand anlegt an Föhn und Schere. (Liebe Damen meines Lieblingsfriseursalons Il Capello, ich vermisse Euch).

In der Mono-Rail Bahn darf man gar nix, noch nicht Mal eine Durian Frucht mitnehmen, dabei riechen sie so lieblich…

Veröffentlicht von

Anke Rettkowski

Around the world in a year

Ein Gedanke zu „Kuala Lumpur“

  1. Habe gerade deinen Friseurbericht gelesen und musste herzlich lachen Gleich kommt mein Lieblingsfriseur und guter Freund, bei dem ich sicher sein kann, dass das Grau wieder ein kaschiert wird und vor allem der Schnitt passt. Ich werde ihn an deinen Erlebnissen teilhaben lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.