Guwahati

Auf der Durchreise verbringen wir eine Nacht in Assams größter Stadt mit
960 000 Einwohnern. Wir wohnen in einem dörflichen Viertel, verbringen viel Zeit im Gespräch mit unserem Housekeeper, flanieren am Flussufer und setzen mit der Fähre über auf die kleine Insel mit -Überraschung- einem Tempel. Wir sind erstaunt, wie sauber Guwahati ist und wie leer. Es ist Wochenende und alle sind auf Reisen, denn es ist Durga Festival. Die Herren spielen Cricket.

Wir nehmen den Nachtbus nach Jorhat, von dort wollen wir übersetzen auf die Insel Majuli. der Bus ist die Hölle auf vier Rädern, wir sitzen auf der quietschenden Achse. Aber auch das geht vorbei. Vorher möchte ich mir die Zähne putzen. Hey, wir sind in Indien, hier nutzen wir nur das Feinste: Himalaya Ayurveda Kosmetik, alle Tuben sehen gleich aus…und Thorsten drückt mir eine dicke Wurst Fußcreme auf die Bürste. Ich verbringe die nächsten 10 Minuten spuckend und spülend am Straßenrand, ganz wie ein echter Inder.

 

 

 

Veröffentlicht von

Anke Rettkowski

Ein sehr guter Jahrgang :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.